Ausbildungspolygon Franzigmark Vorbereitung einer Übung von Gerhard Uhle Immer wenn Übungen  vorbereitet werden mußten, liefen in der UA-Nachrichten die Arbeiten nach dem gleichen Schema ab:                                      - Anordnung Nachrichten                                      - Tarnnamen und Tarnzahlen                                      - Kleben und Beschriften der topographischen Karten                                      - usw, usf. Diese stupiden Handwerkeleien zogen sich immer bis spät in die Abendstunden hinein. Da hatte doch einmal der Oberoffizier Funk einen genialen Einfall und startete aus dem kurzen Halt eine Geldsammlung. Dann wurde ein Mitarbeiter beauftragt, eine Flasche mit “harter Droge” aus Nordhausen zu organisieren, damit diese langweiligen Arbeiten mit etwas Fröhlichkeit garniert werden konnten. Es war reichlich Geld zusammengekommen und die Fröhlichkeit warf bereits nach der ersten Runde ihre Schatten voraus. Ob die Arbeiten auch in der Qualität so waren, daß die Nachrichtenverbindungen während der Übung darunter nicht gelitten haben, ist allerdings schwer zu beurteilen.