Der Feldscher als Gesundheitswächter Jedem Bataillonsangehörigen war das Verbot bekannt, während der Ausbildung im Gelände und während Übungen Pilze zu sammenln, um sie dann unter feldmäßigen Bedingungen zuzubereiten. Unser Feldscher, Hauptmann Papsch, wachte mit Argusaugen darüber, daß dieses Verbot eingehalten wurde. Erwischte er jemanden, der Pilze gesammelt hatte, trat er sofort in Aktion, indem er einfach die gesammelten Pilze von den Bataillonsangehörigen konfiszierte. Dabei hatte er weniger die Gesundheit der Soldaten im Auge , als die Tatsache, daß er eine Fuhre Pilze von der Übung mit nach Hause nehmen konnte. Oft hatte er einen solchen Reichtum durch seine Wachsamkeit angehäuft, daß er gleich während der Übung einen Teil für seinen persönlichen Verzehr freigab, und sie neben dem Sankra in einem Koch- geschirr zubereitete. von Günter Meyer